Donnerstag, 22. Juni 2017

Wickelix mit Piepvögeln

Ein liebe Freundin wollte für einen neuen kleinen Menschen einen Wickelix zum Verschenken. 
Den süßen Stoff mit den Vögelchen hat ihr Freund ausgesucht. Wir haben dann noch die gelben Sterne als Kombi dazu ausgesucht. 
Hat mal wieder Spaß gemacht einen zu nähen. 


Es gab wieder zwei Moltonunterlagen dazu, diesmal habe ich sie allerdings mit Snaps befestigt. - Dabei nicht das sichern mit Vlieseline vergessen. 


Bestückt ist der Wickelix wieder mit zwei Windeln (Gr.2) und einer kleinen Packung Feuchttüchern. 
Ich bin ganz begeistert von der süßen Stoffkombi, alleine hätte ich die so wahrscheinlich nicht gewählt. Das behalte ich auf jeden Fall im Hinterkopf. Ich hoffe den neuen Eltern gefällt er auch. 



Mittwoch, 21. Juni 2017

Strampelsack

Als Mama von einem Sommerbaby ging mir bislang immer das Verständnis für diese Strampelsäcke ab, die ja irgendwie kein richtiger Schlafsack sind, sondern eben nur für die Beinchen. 
Damals waren es aber auch ständig über 30°C. 
Jetzt mit Aussicht auf ein Herbstbaby ist mir klar geworden was das soll. Natürlich sollen auch die Nicht-Sommerbabys in den Genuß kommen können mit nackigen Beinchen aneinander zu strampeln - Ohne zu frieren. 


Da hab ich dann auch gleich  nochmal einen genäht.
Beim Bündchen habe ich etwas geschummelt. Leider fehlten mir ein paar cm und da hab ich einfach gestückelt, jetzt gibts zwei Nähte. Ich denke mal Minimumm wird es egal sein 😉

Kleiner Pirat

Schon vor unserem Urlaub kam die Räubertochter mit einem Wunsch nach Hause. 
"Mama, nähst du mir ein Piratentuch?" 
Na klar doch, sie durfte sich auch selbst einen Stoff aussuchen. Zu meinem Leidwesen hatte sie sich den hässlichsten schwarzen Piratenstoff ausgesucht, den es so gab. So habe ich dann bei der Bestellung etwas geschummelt und in einen blauen Jeans-Optik Piratenstoff umgeändert. In der trügerischen Hoffnung, dass sie vergisst wie der Stoff aussah.
Hat sie nicht! "MAMA, DER SOLLTE SCHWARZ!!"  Ich: " Neeein, den hattest du doch so ausgesucht, ich mach was mit schwarz dran, ok?" 


Nach anfänglichen Boykott hat sie dann doch noch gefallen dran gefunden. 


Ich finde Sie sieht zuckersüß damit aus, auch wenn er etwas fester gekonnt hätte. Der Schnitt ist das Kopftuch Prinzessin Aleyna.
 


Sonntag, 28. Mai 2017

Asterix, der hat Dicker zu mir gesagt!

Als das Wetter letzte Woche erstmals über die 25°C klettern sollte habe ich beschlossen mir noch eine kurze Hose zu nähen. In diesem Fall eine "Obelix-Hose" damit der Bauch reinpasst und nix rutscht.


Unten an der Sanna von Näähglück habe ich die Beine nach außen umgeschlagen mit einem (fake) Lagen-Look.

Vorne habe ich die Beine tiefer ausgeschnitten und ein langes (einlagiges) "Bündchen" aus Jersey angebaut, oben noch ein Gummi eingenäht. So drückt und rutscht nix. Das Bauchteil habe ich von einer gekauften Hose grob abgeguckt und die Taschen selbstgebaut.

Dienstag, 23. Mai 2017

Flausch und Shell

Auch schon vor einer gefühlten Ewigkeit haben ich und eine Freundin uns Sofshellmäntel genäht. 
Der Mantel JErika ist fertig wirklich schön, grade dass er hinten länger ist, ist super. Die Anleitung hingegen fanden wir wirklich nicht sehr eingänglich und auf jeden Fall nicht sehr anfängertauglich. 



Ausgemessen hätten wir den Mantel noch größer nähen müssen, als wir es getan haben, aber auch so war er dann fertig noch sehr geräumig. Im nachhinein war ich sehr froh, so hatte ich jetzt bei dem kalten Frühlingsimitat immer noch was zum Anziehen. Und die angegebene Reisverschlusslänge war zu kurz - (deswegen der extra lange Kinnschutz) Das Bild ist noch von der ersten Fertigstellung.

Auch noch aus der kalten Jahreszeit stammt dieser Pollunder. Man sieht es nicht gut, aber der graue, super kuschelige Sweat hat Glitzersternchen drauf. Ich fand ihn total schön, aber die Räubertochter hat ihn nicht sehr oft anziehen wollen. Naja.

Stillkleid

Nachdem ich schon den Festival Lillestoff von 2015 als Umstandskleidung vernäht habe, habe ich jetzt auch noch den von 2016 für ein Stillkleid genutzt. Eine Gloria vom Milchmonster.
Den Kombistoff hatte ich eigentlich mehr "aus der Not heraus genutzt, der liegt schon ewig im Schrank und hatte noch nie so richtig "hier" gerufen. Finde ich aber in Kombination ganz nett. 


Das war quasi das Probemodel, bin schon recht zufrieden. Wenn ich das das nächste Mal nähe, werde ich die A-Linie noch mehr ausstellen. Hier wäre das aber auch gar nicht gegangen - der orangene Sternchenstoff hat GRADE so gereicht.


Durch das überlappende Oberteil ist das Kleid super zum Stillen und ich bin ganz begeistert, dass es im Moment auch noch passt.


Sonntag, 21. Mai 2017

Mützis im Doppelpack

Freunde haben vor kurzem Zwillinge bekommen, ein kleines Mädchen und einen kleinen Kerl. Die beiden kleinen sollten Mützis bekommen und da ich ja auf Partnerlook stehe, gab es natürlich zweimal die gleichen. 


Das blaue Hüpfepferd durfte Model stehen. 
 
Der einzige Unterschied ist, dass ich die kleinen Öhrchen einmal mit grün vorne und einmal mit grün hinten gemacht hab. Der Lillestoff mit dem Wald und Robin Hood hat grade so dafür gereicht.


Sonntag, 14. Mai 2017

Mamas Loop

Meine liebe Mama hat heute Geburtstag.  Ich hatte entschieden, dass sie einen Lieloop bekommen sollte. Meinen liebe ich und benutze ihn super viel. 
Für meine Mama habe ich mich für eine blau-rote Kombi entschieden und diesmal sollte es eine Kordel geben. Und Spitze. 

Leider ist von dem Lillestoff nicht mehr viel über, sonst hätte ich gleich für meine Schwester und mich auch noch einen gemacht.


Gefällt mir sehr gut, ich hoffe meiner Mama gefällt er auch. 


Freitag, 12. Mai 2017

Schwesternpulli

Nochmal ein Nachtrag. Mittlerweile hat meine Schwester auch eine leichte Infektion mit dem "Näh-Bug" und hat sich vor einigen Monaten zum Geburtstag eine "Overlord" (Overlock Maschine) gewünscht. Vorher noch war sie bei mir zum Näh-Schwestern-Tag. 
Seither ist sie die "Paspel-queen", weil sie immer die Paspel angenäht hat an den Kragen (zum Einen vom Wikinger Pulli und dann von dem hier). 

Den total schönen und weichen Sommersweat haben wir vorher zusammen bei Lillestoff ausgesucht. 
Da fällt mir ein, den will ich mir eigentlich auch machen, muss ich auf die Post-Bauch-Liste schreiben 😜 
Naja, ich schätze mal, ab jetzt wird es dünner mit für-die-Schwester-nähen, sie kann sich ihre Shirts etc ja jetzt selber nähen. Aber es ist ja nicht so, als wäre die to-sew Liste auch nur annährend leer.



Mittwoch, 10. Mai 2017

Frühlingsstrampler

Nachbarn meiner Eltern haben kürzlich ein Baby bekommen. 
Dafür habe ich wieder einen Strampler genäht, diesmal einen Mikey 2.0 mit selbstgebautem Wickeleingriff.
Durch das helle Grün wirkt das richtig schön frühlingshaft, finde ich. 


Ich hoffe der Strampler gefällt. 
Ich persönlich bin da ja nicht so "gender stereotyp", aber bei Geschenken (besonders wenn man die Beschenkten nicht kennt) weiß man ja nie, wie wichtig die Farbgestaltung ist. Da mein lieber Papa vergessen hat, zu fragen, ob es ein kleines Mädchen oder ein kleiner Junge ist - oder zumindest wie das Baby heißt, wollte ich den Strampler neutral gestalten. (Warum fragen Männer sowas nie?) 
Ich finde der Lillestoff passt da gut.

Dienstag, 9. Mai 2017

Meerjungfrauen drehen besser

Weils heute so flutscht, gibs noch einen. Sogar etwas brandaktuelles. Gestern erst "aus der Produktion" gekommen. 
Die Räubertochter kam neulich und wollte, dass ich ihr ein Drehkleid nähe - also ein Kleid, das sich schön dreht und schwingt. 
Beim durchgucken des Stofflagers fiel mir gleich der Meerjungfrauenstoff in die Hände. Den hatte ich mal spontan mitbestellt, weil die Räubertochter grade Meerjungfrauen cool fand, und der mal nicht so fürchterlich kitschig und rosa war.


Glücklicherweise war die Räubertochter da gleich mit einverstanden. Beim Kombistoff hat sie dann aber noch getauscht. Die Sotffwelten-Sterne passen aber auch super, finde ich. 

Als Schnitt habe ich Schnabelinas Kapuzenkleid in der Probenäh-Trotzkopf-Variante genäht. Gefällt mir sehr gut und drehen tut es sich auch hervorragend. 
Da durfte ich heute morgen tatsächlich Bilder machen 😉


Die Ärmel habe ich kurz gemacht, dann kann das im Sommer auch schön angezogen werden, jetzt wo es noch kälter ist, kommt einfach ein Longsleeve drunter. 
Ursprünglich wollte ich übrigens den unteren Teil komplett mit Meerjungfrauen machen, aber wenn das Muster nur "einwegig" zu benutzen ist und man beim Zuschneiden den Stoff nicht drehen kann, frisst der Schnitt ganz schön viel Stoff. Es hat einfach nicht gereicht.

Sunshine - Frühlingsmütze

Für den Frühling hab ich der Räubertochter noch mal eine neue Mütze mit Schirm genäht. Eine Supermützz von Lila wie Liebe. 
Der Schnitt ist wirklich toll, leider hab ich mich entweder total vertan beim Zuschneiden oder er fällt sehr groß aus. Obwohl ich die Mütze nachträglich hinten noch mit einem Stück Gummiband gerafft habe, ist sie noch ganz schön groß. Aber geht trotzdem. 


Den Lillestoff hatte sich die Räubertochter selbst ausm Schrank ausgesucht. Den hatte ich bei Lillestoff mal aus der Restekiste mitgenommen. 
 

Kuschelkleider - Natürlich ein Partnerlook

Es ist ja noch kalt draußen, dann geht jetzt auch noch der - ich glaube - letzte Winterpost. 
Noch zu Anfang des Winters hatte ich den Miro Familienpulli abgeändert. Aus der Kapuze ist ein Kragen mit Kordel geworden und er ist in der länge gegangen, so dass ein Kleid drauß geworden ist. 
Einfach perfekt zum Kuscheln.


 Für mich hinten in dunkelblau, 


 für die Räubertochter gabs hinten auch Sternchen. 


Leider war sie im Winter nicht sehr "fotowillig" und so gibts keine guten Tragefotos.

Häschen, hüpf

Neben dem kleinen Mützchen aus dem Geschwister-Set habe ich noch eine kleine Mütze genäht. 
Diesmal mit je einer Lage Sommersweat und Jersey, im Herbst kann es ja schon mal kalten Pustewind geben. Außerdem gabs Öhrchen dazu. 
 



Das ist bestimmt total zuckersüß wenn Minimumm im Tragetuch ist.

Samstag, 6. Mai 2017

Hier kommt die Maus

Ich hatte die Hose Carl-Lotta von Piranha Kids schon mal ohne Schlag genäht, mit dem kleinen Maulwurf drauf . Da der Räubertochter Schlaghosen super stehen, hab ich dann gleich mal eine genäht. 
ich finde ja, die Hose ist sehr geil geworden. Ich mag die Kombi mit dem grünen Strech-Jeans , den orangen Akzenten und der Maus. Die hat mein lieber Mann mir wieder zurecht gemacht für die Stickmaschine.
Die Sache hat nur einen Nachteil: Irgendwie habe ich in geistiger Umnachtung eine Nummer zu groß ausgeschnitten. (tatsächlich hab ichs unterwegs vermutet, war aber zu faul das Schnittmuster nochmal auszudrucken und zu kleben)  


In die Länge muss sie noch reinwachsen. Sie hat ja leider keine "Go-Go-Gadgeto-Beine" wie die 'echte' Maus. 


Fahrzeugpulli #3 und mehr

Es gab ja nach den zwei Fahrzeugpullis der Räubertochter noch einen für meinen Mann. 
Eigentlich gibt es noch drei Pullover die mein Mann bekommen hat und ich noch nicht gezeigt habe. Aber dran zu denken Bilder zu machen und dann einen fotowilligen Moment abzupassen, nicht so einfach..naja.😉 
Aber zurück zu den Fahrzeugen. Ich mag diesen Sommersweat echt gerne. 


Es ist wieder einen "Familien-Miro" und ich hab mich  gefühlt mit verschiedenen Farben zurückgehalten. Orange und Petrol passen super zusammen finde ich, vor allem wenn man kein passendes Petrol-Bündchen hat. 😊


Er trägt ihn jedenfalls gerne. 


Die blaue Sweatshirtjacke gabs schon im März zum Geburtstag. Außerdem gabs die gleiche nochmal mit grünen Taschen und Schulterteilen, aber ich scheine tatsächlich keine Bilder davon gemacht zu haben.



Es ist eine Fehmarn von  Farbenmix. Alledings habe ich diesmal einen Beleg an den Reisverschluss genäht. Den gibt es lt. Anleitung nicht und ich fand, das sah einfach zu rumpelig aus, wenn man den Reisverschluss nicht ganz zu hat.