Sonntag, 23. Juli 2017

Geburtstagsoutfit das Vierte

Wie schon in den letzten und im vorletzten Jahr gab es zum Geburtstag der Räubertochter ein Geburtstagsoutfit.
Ein Herzgewand aus Stoffwelten Rapunzelstoff - das war wirklich das Ende, noch ein Kleid kriege ich daraus nicht - und ein langärmiges und ein kurzärmliges Shirt (beide Laubsammler). Außerdem gab es zwei Leggins dazu, einmal lang und einmal kurz - und alle haben eine 4 drauf. Man hat ja sonst keine Hobbys 😋



Ich hab mich generell trotz Zeitdrucks ein bisschen ausgetobt, das langärmelige Shirt hat  Puffärmel bekommen, also die Ärmel sind gerafft. Gesäumt habe ich übrigens alle mit dem Schmetterlingsstich genäht.


Der blaue Rapunzelstoff war ja schon letztes Jahr aufgebraucht. Ein beerefarbendes habe ich noch rausbekommen. Den Herzgewand Schnitt finde ich immer wieder schön. Die Wendbarkeit habe ich mit aber dieses Mal geschenkt, die andere Seite trägt die Räubertochter ohnehin nie.

Bei der kurzen Leggins habe ich ebendalls mit Raffung, diesmal mittels Framilionband gearbeitet. 
Und die Räubertochter hat auch noch nicht gemeckert, dass sie das doof findet. 


Statt der Knöpfe mit Knopflöchern habe ich dann diesmal einfach Snaps benutzt, damit sie die leichter selbst bedienen kann. Leider sind die Träger dadurch leichter drehbar und wenn sie sitzt rutschen die Träger von der Schulter. Da muss ich mir noch was einfallen lassen. 




Ich hätte es nicht gedacht, aber es ist anscheinend sehr schwer grüne Spitze zu finden - ok es gab ganz tolle, aber 10-12€ den Meter fand ich jetzt übertrieben. Dann wurde es die kleine gelbe und ich finde die passt auch super. Ist ja auch schon genug grün dabei, auch wenn die Räubertochter davon nie genug bekommen kann. 


Ich habe ohnehin den abgesetzten unteren Teil schmaler gemacht als im Schnitt vorgesehen, damit das kleid beim Fahrradfahren nicht zu dolle hinten auf dem Reifen schrubbelt. 


Auf jeden Fall war das kleine Monster happy damit und erzählt jedem, der nicht lang genug still steht, dass sie jetzt 4 ist. So groß, mein kleines Baby! 😥😉


Achso und weil es- wie bisher immer - an ihrem Geburtstag brütend heiß werden sollte, habe ich noch eine Panty-Unterhose dazugezaubert. 
Den Schnitt " Lisa's Sommerset" von b.e.geistert gab es passend vorher kostenlos bei Makerist. Super Schnitt, passt perfekt. Ich hatte sogar noch ein passendes grünes Wäschegummi.


Montag, 17. Juli 2017

Kleine Piratenbande

Ich habe lange hin und her überlegt ob ich es tue oder nicht - ein ganz schöner Aufwand und es war hier so viel zu tun - aber ich hab mich durchgerungen. Für jeden gibt es in zwei Tagen ein Kopftuch bei der Piratenparty der Räubertochter. Und auf jeden Fall ein besseres Mitgebsel als irgendwelcher Plastikkram - nicht dass das den Kindern nicht auch gefallen würde 😋
Naja kurz und gut, einen Abend hab ich fleißig zugeschnitten. 

Ein paar Abende später habe ich die dann alle auf einmal genäht. gibg tatsächlich erstaunlich schnell. 


 Ich habe allerdings die Tücher nicht eingefasst sondern alle einfach mit der Overlock versäubert. 
Für die unterschiedlichen Geschmäcker gabs einmal schwarz und einmal rot als Bündchen. Da kann sich jeder eins aussuchen. 
Ich hoffe die kleinen Monster finden das gut. Für jeden gibt es natürlich auch eine Augenklappe und wer möchte kriegt einen aufgemalten Bart 😅

Wickelix der Dritte

Ich hatte ja schon erwähnt, dass meine Freundin gefühlt einen Dauerauftrag für Wickelixe eingereicht hatte. Hier zeige ich noch mal den dritten im Bunde. 


Den Geisterstoff finde ich ja immernoch in allem Farbkombinationen super. Ich hoffe den neuen Besitzern gefällt er auch. 





Neue Unterbüxen

Zu meiner großen Freude passen und gefallen meinem Mann seine selbstgenähten Unterhosen so gut, dass er die eigentlich nur noch trägt. 
Einige der ersten Generation geben aber langsam den Geist auf, besonders die Naht unten im Schritt muss ich immer mal wieder reparieren. Deshalb habe ich diese diesmal mit einem extra Jerseystreifen nochmal verstärkt. 


Besonders gefällt mir dieses Exemplar mit dem Bären/Igel-Stoff, als wäre der Stoff extra für Unterbüxen gemacht 😉


Dann gab es noch einmal Streifen, den Stoff hab ich schon ewig im Schrank und trotz seiner wenig spektakulären Optik hat der eine schöne Qualität. 



Und ebenso wie bei den anderen beiden, gibt es auch beim ZickZack-Model die falschen Covernähte von der Overlord - wie die Overlock bei uns zu Hause heißt.



Jetzt habe ich erstmal allen Vorrat an breitem Gummiband aufgebraucht.

Freitag, 7. Juli 2017

Wieder Wickelix ;)

Nachdem ich ja kürzlich für eine Freundin einen Wickelix zum verschenken nähen durfte, hat sie jetzt quasi einen Dauerauftrag eingerichtet. Der dritte ist schon in Arbeit, aber hier zeige ich erstmal Nummer zwei. 


Den Außenstoff habe ich diesmal gemischt und mit Webband dekoriert - gefällt mir sehr gut. 

 

Insgesamt habe ich diesmal drei Stoffe kombiniert. Natürlich gabs zwei Moltonauflagen, wieder mit Kam Snaps fixiert und eine kleine Erstausstattung im Wickelix. 


 Ich hoffe den Eltern der beiden kleinen Zwillingsmädchen gefällt er auch. 



Donnerstag, 6. Juli 2017

Lady in Black

Das Stück hier ist schon ein paar Wochen alt, eine geänderte Zoé von Sasalabim für meine große Nichte. 
Ein Kleid, etwas schick, schwarz sollte es sein. Und es musste Teenie-tauglich sein. 
Den Schnitt hat die Große bei mir gesehen und für tauglich befunden. 

Ich musste den oberen Teil etwas kürzen und auch das Taillienband habe ich halbiert. Da gabs ein paar Farbakzente. Unten habe ich mit einem roten Rollsaum abgeschlossen. 


 Die Ärmel haben einen Sternchenstich bekommen. 😊💥
Sie hat gesagt, es gefällt ihr. Vielleicht kann ich ja irgendwann mal ein Tragebild zeigen.

Strampel, Baby.

Freunde meiner Eltern haben kürzlich ein Enkelkind bekommen. 
Dazu gabs einen Mickey - Strampler in Größe 62.


Durch die doppelten Druckknöpfe oben und die umklappbaren Beinbündchen ist der auch ein bisschen zum mitwachsen. Hoffentlich gefällt er den neuen Eltern. 😉
 

Dienstag, 27. Juni 2017

Neue Hose

Für einen neuen kleinen Jungen in der Nachbarschaft hatte meine Schwiegermama eine Kleinigkeit haben wollten. Na klar doch! Da kam der Stoff, den ich am Samstag auf dem Stoffmarkt geschossen habe grade richtig. 
Ich weiß nicht genau ob es Bären oder Igel sind, aber das ist ja eigentlich auch egal 😉

Als ich den senffarbenden Wölkchenstoff dazu in die Finder bekommen hab, fand ich die Kombination sofort gut und hatte gleich Kniepatches dazu im Kopf. 


Ich hoffe den Eltern gefällt die Hose (Schnitt Lässig 2.0 von Leni Pepunkt) auch.

Sonntag, 25. Juni 2017

Grrr, Sausia

"Aber ein Fleischfresser!" - Die Räubertochter hat genaue Anweisungen gegeben, was für ein Dinosaurier auf ihr Tshirt sollte. Und eigentlich sollte es grün werden. Aber, dass ich keinen grünen Stoff mehr hatte, hat sie mit einem "hm, ok" abgenickt. 


Diesmal habe ich nicht appliziert, sondern mit Stoffmalfarbe gearbeitet. Ich probiere ja gerne immer wieder Neues aus. Die Schablone habe ich mir aus selbstgebautem Freezer-Papier (Anleitungen gibts bei Youtube) gebaut. Mal sehen wie lange das mit der Farbe hält.



Als ich dabei war, die Teile zusammenzunähen, kam die Räubertochter an: 
"Mama, ich mag kein Rosa!!!! - Ist das Rosa?"
Ich : "Öh, nee, das ist Rot!" 
Räubertochter, kurze Pause,Blickt auf den Fleischresser: "O.K." 😂

 

Donnerstag, 22. Juni 2017

Wickelix mit Piepvögeln

Ein liebe Freundin wollte für einen neuen kleinen Menschen einen Wickelix zum Verschenken. 
Den süßen Stoff mit den Vögelchen hat ihr Freund ausgesucht. Wir haben dann noch die gelben Sterne als Kombi dazu ausgesucht. 
Hat mal wieder Spaß gemacht einen zu nähen. 


Es gab wieder zwei Moltonunterlagen dazu, diesmal habe ich sie allerdings mit Snaps befestigt. - Dabei nicht das sichern mit Vlieseline vergessen. 


Bestückt ist der Wickelix wieder mit zwei Windeln (Gr.2) und einer kleinen Packung Feuchttüchern. 
Ich bin ganz begeistert von der süßen Stoffkombi, alleine hätte ich die so wahrscheinlich nicht gewählt. Das behalte ich auf jeden Fall im Hinterkopf. Ich hoffe den neuen Eltern gefällt er auch. 



Mittwoch, 21. Juni 2017

Strampelsack

Als Mama von einem Sommerbaby ging mir bislang immer das Verständnis für diese Strampelsäcke ab, die ja irgendwie kein richtiger Schlafsack sind, sondern eben nur für die Beinchen. 
Damals waren es aber auch ständig über 30°C. 
Jetzt mit Aussicht auf ein Herbstbaby ist mir klar geworden was das soll. Natürlich sollen auch die Nicht-Sommerbabys in den Genuß kommen können mit nackigen Beinchen aneinander zu strampeln - Ohne zu frieren. 


Da hab ich dann auch gleich  nochmal einen genäht.
Beim Bündchen habe ich etwas geschummelt. Leider fehlten mir ein paar cm und da hab ich einfach gestückelt, jetzt gibts zwei Nähte. Ich denke mal Minimumm wird es egal sein 😉

Kleiner Pirat

Schon vor unserem Urlaub kam die Räubertochter mit einem Wunsch nach Hause. 
"Mama, nähst du mir ein Piratentuch?" 
Na klar doch, sie durfte sich auch selbst einen Stoff aussuchen. Zu meinem Leidwesen hatte sie sich den hässlichsten schwarzen Piratenstoff ausgesucht, den es so gab. So habe ich dann bei der Bestellung etwas geschummelt und in einen blauen Jeans-Optik Piratenstoff umgeändert. In der trügerischen Hoffnung, dass sie vergisst wie der Stoff aussah.
Hat sie nicht! "MAMA, DER SOLLTE SCHWARZ!!"  Ich: " Neeein, den hattest du doch so ausgesucht, ich mach was mit schwarz dran, ok?" 


Nach anfänglichen Boykott hat sie dann doch noch gefallen dran gefunden. 


Ich finde Sie sieht zuckersüß damit aus, auch wenn er etwas fester gekonnt hätte. Der Schnitt ist das Kopftuch Prinzessin Aleyna.
 


Sonntag, 28. Mai 2017

Asterix, der hat Dicker zu mir gesagt!

Als das Wetter letzte Woche erstmals über die 25°C klettern sollte habe ich beschlossen mir noch eine kurze Hose zu nähen. In diesem Fall eine "Obelix-Hose" damit der Bauch reinpasst und nix rutscht.


Unten an der Sanna von Näähglück habe ich die Beine nach außen umgeschlagen mit einem (fake) Lagen-Look.

Vorne habe ich die Beine tiefer ausgeschnitten und ein langes (einlagiges) "Bündchen" aus Jersey angebaut, oben noch ein Gummi eingenäht. So drückt und rutscht nix. Das Bauchteil habe ich von einer gekauften Hose grob abgeguckt und die Taschen selbstgebaut.